• Investment-Ansatz
  • Investment-Methode
  • Investment-Grundsätze

Investment-Methode

Die Fondsmanager und Analysten der La Financière de l’Echiquier berücksichtigen mehr als 2.000 Unternehmen in über 40 Ländern. Die vierundzwanzig jährige Erfahrung beruht auf einer unveränderten in 4 Schwerpunkten verfasste Investment-Methode:

gestion_bloc1_1

Kennenlernen: mehr als 1.500 Treffen

Die Kenntnisse der berücksichtigten Unternehmen werden durch systematische Treffen mit den Führungskräften ergründet. Hierbei erscheint der direkte Kontakt als unverzichtbar: Fondsmanager und Analysten der La Financière de l‘Echiquier führen im Jahr mehr als 1.500 Gespräche. Außerdem, beteiligen sich das Verwaltungsteam jährlich an mehr als 500 öffentlichen Informationsveranstaltungen.

gestion_bloc1_2

Einschätzen: eine qualitative und quantitative Bewertung

In Anschluss an die Gespräche wird jedes Unternehmen nach einem internen Schema bewertet, dass sechs Kriterien umfasst:

  • Qualität der Unternehmensleitung,
  • Qualität der Finanzstruktur,
  • Transparenz der Ergebnisse,
  • Wachstumsperspektiven der Branche,
  • Spekulativer Aspekt (earning surprise”)
  • Sozial- und Umwelt-Verantwortung.
gestion_bloc1_3

Bewerten: Einkaufs- und Verkaufspreis

Die Bewertung der Unternehmen ist das Kernelement der Investment-Methode der La Financière de l’Echiquier. Die tiefgehende und betriebseigene Finanzanalyse ermöglicht, im Zusammenhang einer dynamischen Wahrnehmung von Unternehmen und Märkten, folgende Größen festzulegen:

  • Kaufpreis: Beim Erwerb von Wertpapieren nicht zu überschreitender Preis.
  • Verkaufspreis: Ein mittelfristiges Bewertungsziel, das sicherstellt, dass wir diszipliniert bleiben.
gestion_bloc1_4

Dokumentieren: Investment-Case

Sobald wir ein Unternehmen kennengelernt, eingeschätzt und bewertet haben, wird grundsätzlich ein Investment-Case erstellt. Die in unseren betriebseigenen Datenbank Phenix” hinterlegte Zusammenfassung, lässt die Gründe und Voraussetzungen, die das Grundgerüst für die Investmentempfehlung bilden, erscheinen:

  • Art des Managements
  • Eigenschaften des Unternehmens
  • Aktuelle Lage und Dynamik
  • Gründe, die für ein Investment sprechen
  • Finanzdaten zur Ausgangsposition – Kaufpreis – und angestrebter Verkaufspreis
  • Fähigkeit der Führungskräfte die Herausforderung der Wertschöpfung zu bewältigen
  • Identifizierte Hauptrisiken
  • Umfang der sozialen und umweltbezogenen Verantwortung.
 

Investment-Grundsätze

Menschen machen Unternehmen"

Führungskräfte und Geschäftsführer kennenlernen

Unternehmen, die ähnliche Projekte bieten, unterscheiden sich oftmals durch den Geschäftsführer. Für den Fondsmanager der La Financière de l’Echiquier ist es daher ganz besonders wichtig den Geschäftsführer zu treffen und kennenzulernen. Die Führungskräfte eines Unternehmens bewertet, heißt, die Glaubwürdigkeit der Gesprächsinhalte, die Perspektiven und die Qualität der Partnerverpflichtung zu beurteilen. Eine mitunter teils subjektive Analyse, die versucht „opportunistische“ Projekte zu meiden und die Geschäftsführer, die tatsächlich eine langfristige strategische Vision haben, ausfindig macht

Treffen mit dem Management strukturieren

Um ihre Erfahrungen zu verewigen und zu teilen, haben die Fondsmanager der La  Financière de l’Echiquier einen betriebseigenen Leitfaden” für dieTreffen mit den Unternehmensleitern ausgearbeitet. Der Leitfaden” ist ein unverzichtbares Arbeitsinstrument um langfristig zuverlässige  Investment-Case zu erstellen.

5-les-hommes-BLANC

Für jedes börsennotierte Unternehmen gibt es eine richtige Bewertung

Schwankungen des Unternehmenswerte

Die vom Markt berücksichtigten Informationen bringen die Börsenkurse stets zum schwanken.

In den Gedanken der Börsenbeobachter können gleichzeitig agierende aber sehr unterschiedlich ausgerichtete (vom „Day Trader“ bis zum langfristig orientierten Pensionsfondsmanager) Marktteilnehmer für Verwirrung sorgen.

Einen „objektiven“ Wert festlegen

Wir sind der Überzeugung, dass jedes Unternehmen einen „objektiven“ Wert hat, der unmittelbar von der Rentabilität des eingesetzten Kapitals abhängt. Die Fähigkeit den „Wert der Dinge“ zu bestimmen erlaubt den Fondsmanagern der La Financière de l’Echiquier die Launenhaftigkeit der Finanzmärkte auszuschalten und bei ihren Investment-Entscheidungen Konstanz zu wahren.

6-balance-juste-valorisation-BLANC

„Performance und Verantwortung sind miteinander vereinbar“

Berücksichtigung von ESG-Kriterien

Der Fortbestand eines Unternehmens beruht alleine nicht auf seiner wirtschaftlichen Rentabilität. Die langfristigen Überzeugungen und Investment-Entscheidungen der Fondsmanager der La Financière de l’Echiquier werden durch die Berücksichtigung von ESG-Kriterien (Umwelt, Sozial und Governance) gestärkt.

Unterzeichnung der UNPRI Charta

Die Unterzeichnung der UNIPRI bekundet das Engagement der La Financière de l‘Echiquier für verantwortliches Investment.

7-performance-responsabilite-BLANC